Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende

Am 01.06.2017 hat der Bundestag dem Gesetzesentwurf zum Ausbau des Unterhaltsvorschusses zugestimmt. Ab dem 01.07.2017 soll minderjährigen Kindern, die bei einem Elternteil leben und vom anderen Elternteil keinen Kindesunterhalt ausgezahlt bekommen, ein Anspruch auf Unterhaltsvorschuss bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres zustehen. Bisher endete der Anspruch mit Vollendung des 12. Lebensjahres des Kindes. Auch die Regelung, dass der Unterhaltsvorschuss lediglich für 72 Monate gezahlt wird, soll zukünftig entfallen (vgl. BMFSFJ-Pressemitteilung vom 01.06.2017; www.BMFSFJ.de).